Arbeiten an der Tierbrücke zwischen Buke und Bad Driburg im vollen Gange

geschrieben von  Rudolf Koch
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ein einmaliges Bauwerk entsteht zwischen Buke und Bad Driburg Von: Ortsheimatpfleger Rudolf Koch, Altenbeken Nachdem die Vorarbeiten für die Tierbrücke über die B 64 abgeschlossen sind, wird nun in den kommenden Wochen von einem Schweizer Spezialunternehmen ein Bogengerüst über die Straße aufgebaut. Dann werden die acht Meter langen Betonteile für die Brücke einzeln auf Schienen aufgeschoben. Finanziert wird diese Maßnahme aus Mitteln des Konjunkturpaketes II. In Nordrhein/Westfalen werden vier Tierbrücken gebaut, die den Zweck haben großflächige Waldgebiete zu verknüpfen. Zu diesem Zweck sind jetzt kurz vor dem Abzweig Gaststätte Eggekrug zwischen Buke und Bad Driburg 20 000 Quadratmeter Wald gerodet. Es wird nun der Verkehr auf eine 200 Meter lange Straßentrasse (siehe Bild) umgeleitet, damit der Betrieb störungsfrei weiterlaufen kann. Nach Fertigstellung der Brücke wird die Straßenkurve wieder verschwinden. Die Tierbrücke wird in einer Höhe von 6,50 Meter und einer Breite von 23 Meter gebaut. An beiden Seiten wird die Brücke wegen Schall – und Sichtschutzgründen mit einem zwei Meter hohen sogenannten „Irritationsschutz“ versehen Es sind ferner gewaltige Bodenarbeiten erforderlich. Das Umfeld muss nämlich auf das notwendige Niveau angehoben werden, hierfür müssen ca. 65000 Kubikmeter Boden – das entspricht ca. 5000 LKW Ladungen – in den Eggewald gefahren werden. Diese drei Millionen teuere Tierbrücke, die zum Teil auch umstritten ist, hat die Aufgabe Wildunfälle zu vermeiden, denn nach Angaben der Polizei hätten sich auf der B 64 in den letzten drei Jahren 29 Wildunfälle ereignet. Der Landesbetrieb Straßenbau betonte, dass mit dieser Maßnahme die Artenvielfalt im heimischen Eggewald geschützt werde. Zerschnittene Lebensräume und Wanderungskorridore für Wildtiere sollen besser vernetzt werden, insbesondere für Rothirsche und Wildkatzen. In dieser Art wird die Brücke später aussehen:

Gelesen 1146 mal