Historie

Im 19. Jahrhundert waren alle Staaten in Deutschland bestrebt, viele Eisenbahnverbindungen zu schaffen. So auch das Königreich Hannover, welches zwar schon westwärts über Minden zum Ruhrgebiet und nach Köln sowie nordwärts nach Hamburg und ostwärts über Braunschweig und Magdeburg nach Berlin angeschlossen war. Ferner ging eine Strecke über Göttingen nach Kassel und Frankfurt. Nur der Südwestzipfel des Königreiches über die alte Rattenfängerstadt Hameln, Bad Pyrmont in Richtung Altenbeken mit Anschluss an die Preußisch Westfälische Staatsbahn musste noch das neue Verkehrsmittel…
Die Vereinten Nationen haben im Jahr 2005 den 27. Januar offiziell zum internationalen Holocaust – Gedenktag erklärt. In Deutschland wird dieser Gedenktag bereits seit 1996 am Jahrestag der Befeiung des Konzentrationslagers Auschwitz 1945 durch die Rote Armee begangen. Auschwitz steht als das größte Vernichtungslager der Nazis symbolhaft für den Völkermord und für die Millionen Menschen, die durch das Nazi – Regime entrechtet, verfolgt, gequält oder ermordet wurden. Der Bundestag begeht den Tag jährlich im Rahmen einer Gedenkveranstaltung. In diesem Jahr…
Das erste Bahnhofsgebäude aus heimischen Sandstein wurde mit der Fertigstellung des Rehbergtunnels im Jahre 1864 fertiggestellt. Dieses Empfangsgebäude wurde unter Denkmalschutz gestellt und wird auch noch von verschiedenen Bahnbediensteten,der Bahnhofsmission, etc. genutzt. Im Jahre 1898 ließ die preußische Staatsbahn neben dem Empfangsgebäude, optisch dazu passende Neubauten errichten, um weitere Räumlichkeiten für das Dienstpersonal zu schaffen. Auch die Post war in früheren Jahren dort unterbracht. Es waren eine Kantine mit Küche eingerichtet sowie Büros, Unterrichts – und Sozialräume . Nachdem im…
Seite 5 von 5