Aktuelles

Corona – dieses Wort ist aktuell allgegenwärtig und macht uns alle betroffen. Auch an Schwaney und unseren Veranstaltungen zum Dorfjubiläum geht dieses Thema und seine erheblichen Folgen nicht spurlos vorbei. So sind wir sehr traurig und müssen euch mitteilen, dass die kommenden Veranstaltungen im Interesse und zum Schutz der Menschen auf Basis der von der Regierung verfügten Vorgabenabgesagt werden. Dazu zählen zunächst folgende Veranstaltungen: 22.03.2020 Taizé-Gottesdienst fällt aus 27.03.2020 Jugend-Vereinsturnier fällt aus 01.05.2020 112 %…
Zur Zeit haben wir auf der ganzen Welt eine Corona Epidemie. Viele Todesfälle sind zu beklagen - und viele Schutzmaßnamen sind erforderlich geworden. Auch in der Buker Gemeindechronik wurde geblättert und aus dem Jahr 1845 wurde nieder geschrieben, dass in Buke die Typhus-Epidemie unter den Einwohnern ausgebrochen sei. In der übertragenen Chronik lesen wir: " ................im Monat März brach unter den Einwohnern eine bösartige Krankheit unter den Namen Typhus Epidemie aus, welche erst im September…
Liebe Schwestern und Brüder in den Gemeinden unseres Pastoralen Raumes An Egge und Lippe, der Corona-Virus ist auf dem Vormarsch. Die energischen Maßnahmen, die Weiterverbreitung des Virus einzudämmen, haben binnen weniger Tage unser Land und unser Leben verändert. Die allermeisten Mitbürger haben für die getroffenen Anweisungen Verständnis. Nicht wenige verunsichert die neue Situation und sie haben Angst. Als Christen ist hier unser Glaube gefordert. Bei allen Einschränkungen des kirchlichen Lebens, lade ich ein, den Herausforderungen…
In der Presse und im Internet konnte man folgendes lesen, das mit großer Achtung auf dieser Heimatseite veröffentlicht wird: "Das Corona-Virus stellt uns alle vor Herausforderungen und verändert unser Alltagsleben massiv. Sportvereine, Schulen und Kitas schließen, kulturelle Einrichtungen und Vergnügungseinrichtungen ebenso. Diese Herausforderungen treffen alle. Wir alle müssen unser soziales Leben einschränken, um das Virus einzudämmen. Vor allem Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen sind insbesondere vom Virus gefährdet und müssen ihren Bewegungsradius erheblich einschränken, wenn…
Der 1. Vorsitzende Udo Waldhoff hielt hierzu die Laudatio: „Was Heinrich Bußmann an ehrenamtlicher Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten für unsere Dorfgemeinschaft geleistet hat, ist vorbildlich für Jung und Alt. Vieles davon geschah im Stillen, immer war sein Tun uneigennützig", so der erste Vorsitzende. Heinrich Bußmann war fast 25 Jahre Mitglied des Buker Kirchenvorstandes und hat bei der Renovierung der Kirche und des Pfarrheims mitgewirkt und sein großes technisches Verständnis mit eingebracht. Seit Jahrzehnten können…
Der Jungschützen - Tag in Altenbeken fällt auf Grund der Coronavirusentwicklung  aus. Hiermit folgen die Bruderschaften der Weisung der Landesregierung.
In Aachen haben der Nordrhein-Westfälische Ministerpräsident Armin Laschet und DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla einen ICE auf den Namen „Euregio Maas-Rhein“ getauft. Die Partnerschaft der Region Aachen mit Ostbelgien, den Provinzen Limburg, Lüttich und Limburg als Europaregion „Euregio Maas-Rhein“ ist seit 44 Jahren ein gelebtes Beispiel für grenzübergreifende Kooperation, die die Deutsche Bahn mit der Taufe des ICE zusätzlich würdigt . Musikalisch begleitet wurde die Taufe durch das Bahn-Orchester Altenbeken, welches eigens zu dieser Veranstaltung nach Aachen…
Am 22.Februar 2020 gedachten viele Bürgerinnen und Bürger der Toten des Bombenangriff vor 75 Jahren. Beim Gedenkstein am Stapelsberg, wo sich ein Eingang zum Luftschutzstollen befand, wurden mehrere Blumengestecke aufgestellt und Kerzen angezündet. Auch aus Nordhausen (Thüringen) war ein Ehepaar augereist, um ihrer Mutter und Geschwister zu gedenken. Diese sind beim Luftangriff ums Leben gekommen und ruhen auf dem Alten Friedhof. Hier sind auch ukrainische Arbeiter beigesetzt, die im Bunker ihr Leben lassen mussten. "Nie…
Der 22.Februar 1945 war für Altenbeken ein Schicksalstag. An diesem Tag heulten die Luftschutzsirenen in Altenbeken mehrmals. Es wurden zwei Angriffe auf Altenbeken geflogen. Spezialbomben zerstörten den Viadukt, viele Opfer waren zu beklagen. Auch der Schreiber dieser Zeilen kann sich noch gut an diese schimme Zeit vor 75 Jahren erinnern. Ausführlicher Bericht über diesen schlimmen Schicksalstag unter Historie.  
Nach Kyrill, Frederike und zwei extrem trockenen Jahren erkennt man unseren wunderschönen Eggewald kaum wieder. In den letzten Tagen und Wochen haben Forstarbeiter mit schweren Gerät (Harwester) die abgestorbenen Fichten, verursacht durch den Borkenkäfer aufgrund der extremen Trockenheit der letzten beiden Jahre, großflächig abgeholzt. Demzufolge sind z.Zt. viele Waldwanderwege in unserer Egge nicht begehbar, worauf Verbotsschilder hinweisen und verständlicherweise geachtet werden muss. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die extremen Wetterbedingungen ein Ende nehmen und…
Seite 1 von 27