Buke vor 70 Jahren im Jahr 1947

geschrieben von  Norbert Keuter
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Jahr 1947 brachte uns noch nicht den lang ersehnten Frieden. Die beiden Konferenzen in Moskau und London, die im Laufe des Jahres stattfanden, verliefen ergebnislos. Die Not im deutschen Volke wurde immer größer. Die Bewohner der Städte waren gezwungen, auf dem Lande zu hamstern. Sie brachten Schuhe, Anzugstoffe, Nägel und ähnliche Sachen mit und erhielten dafür Korn, Kartoffeln, Mehl und Fett. Im Laufe des Sommers wurde die Wildschweinplage - auch in Buke - immer größer. Da die Bucheckern und Eichelernte sehr gering waren, kam das Wild allnächtlich auf die Felder, um sich Nahrung zu suchen. Die Kartoffeläcker, die im Herbst neu besät waren, wurden vollständig durchwühlt. In den Wiesen suchten die Wildschweine Engerlinge. Die Wiesen sahen aus, als wenn sie gepflügt wären. Auch die Hirsche vermehrten sich stark. Rudel bis zu 18 Stück wurden gezählt. Auch sie fügten den Feldfrüchten großen Schaden zu. Die Ursache dieser traurigen Begebenheit ist der Umstand, dass die hiesigen Jäger am Schlusse des Krieges ihre Gewehre abliefern mussten und nun nicht mehr schießen können dürfen. Der Sommer war sehr heiß und trocken. Der Roggen war sehr gut, der Weizen hatte durch den starken Frost sehr gelitten und lieferte nur eine mittelmäßige Ernte. Die Kartoffelernte war im Allgemeinen gut, Runkeln und Steckrüben blieben klein. Der Bürgermeister Anton Göke legte sein Amt nieder. Die Gemeindevertreter wählten den früheren Bürgermeister Johannes Tofall (siehe Bild) wieder. Er wurde auch von der Militärregierung bestätigt. Am 01. April 1947 wurde dem Lehrer Gorzel aus Schlesien die hiesige Lehrerstelle überragen. Zahlreiche Holzarbeiter kamen von auswärts, um im hiesigen Walde Tannen zu fällen.

Wenn noch 2 oder 3 Jahre so weitergearbeitet werden, dann bleibt vom schönen Eggewalde nicht mehr viel übrig. Das Standesamt, das am 01. März wieder von Schwaney nach Buke zurück verlegt wurde, übernahm Lehrer Karl Schaffmeister.

Wir verzeichneten: 6 Geburten, 13 Sterbefälle, 3 Hochzeiten.                                                                                                        

Schaffmeister, Chronist Buke.

Gelesen 189 mal