Wie wurde das Viaduktfest zum 150. Geburtstag gefeiert?

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

                     

150 Jahre !

Vivat Viadukt ..............

Unter diesem Motto feiert die Gemeinde Altenbeken in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro OWL die Eröffnung der Westfälischen Eisenbahn mit dem Wahrzeichen der Eisenbahnergemeinde – dem Bekeviadukt. Am 8. Juli 1851 legte man den Grundstein zu diesem gewaltigen Bauwerk von 482 Meter Länge und 35 Meter Höhe. Zwei Jahre später wurde er fertiggestellt, die erste Dampflok konnte ihn wenig später überqueren.. Der Preußenkönig Friedrich Wilhelm IV. ließ es sich nicht nehmen, dieses Wunderwerk der Architektur persönlich einzuweihen.

150 Jahre später wird der Viadukt nun erneut gefeiert.

Altenbeken bereitet dem Viadukt ein würdiges Jubiläum.

Vom 11. bis 21. Juli 2003 verwandelt sich die gesamte Ortschaft in einen großartigen Festplatz, auf dem Historie, Technik, Kultur und Sport, Kinder- und Familienprogramm und Volksfest geboten werden. Bis zu 100.000 Besucher werden erwartet und umfangreiche Medienpräsenz ist zugesagt zu Konzerten, Lokparade, Sternfahrt historischer Züge, historischer Inszenierung, Familientagen, Volkslauf und ... hier nur ein paar Kostproben:

Am Freitag, dem 11. Juli startet das Fest mit einer fulminanten Auftaktveranstaltung, bei der der Preußenkönig wie vor 150 Jahren anreist, um die neue Brücke zu eröffnen. Ihm wird großer Bahnhof bereitet, zu seinen Ehren findet eine Revue aus Konzert, Kleinkunst und historischer Inszenierung direkt unterm Viadukt statt, die vom WDR mitgeschnitten wird.

Samstag, der 12. Juli gehört den Familien und den Kindern, wenn das WDR 5-Kinderradio Lilipuz aus Altenbeken zum Thema „Eisenbahn“ sendet.

Einen ersten, wenn nicht sogar den, Höhepunkt finden die Feierlichkeiten, in dem großen Eisenbahnaktionstag am 13. Juli 2003. Sternfahrt historischer Züge, Dampflokparade, Ausstellungen, Modellbahnmarkt und mehr lassen einen Besucherstrom von, vorsichtig geschätzten, 30.000 Menschen allein an diesem Sonntag erwarten.

Am Freitag, dem 18. Juli 2003 treffen sich zwei Giganten Westfalens zu einem einmaligen und einzigartigen Stelldichein: Götz Alsmann, Deutschlands Entertainer Nr. 1, und der Altenbekener Eisenbahnviadukt! Alsmann gibt sein einziges Open-Air-Konzert des Jahres bei freiem Eintritt auf der Viaduktbühne!

Neben all dem gibt es ein Programm für Schulen, Ausstellungen, einen neuen Panoramawanderweg mit optimalem Blick auf den Viadukt, Volkslauf, historischen Handwerkermarkt in Buke und mehr.

Die Gemeinde Altenbeken möchte deshalb Interesse an “ Vivat Viadukt“ wecken und lädt alle Heimatfreunde ein, dieses Ereignis mit zufeiern.

Gelesen 86 mal