Festplatz in Buke mit Baumbank als Mittelpunkt fertiggestellt

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 Rechtzeitig zum Schützenfest ist die Verschönerung des Buker Schützenplatzes an ihrem Endpunkt angelangt. Begonnen hat der Bau des Platzes im Jahr 2009, als erste Maßnahmen ergriffen wurden. Als vorletzten Schritt pflanzte man im vergangenen Jahr eine Linde in der Platzmitte. Nun windet sich zusätzlich eine viereckige Bank um den Baum und schafft somit Sitzmöglichkeiten nicht nur zum Schützenfest, sondern für alle Menschen, denen nach einer Pause in naturbelassener Umgebung zumute ist. Mit Spendengeldern von über 10 000 EUR wurde der Platz jetzt mit einer erweiterten Pflasterfläche fertiggestellt. Die Spendengelder wurden für Material der zusätzlichen Pflasterung von 400 Quadratmetern und für die große optisch attraktive Sitzgelegenheit verwendet, die Arbeiten leistete die Bruderschaft mit ihren rd. 400 Mitgliedern in Eigenleistung.„Die Materialkosten wurden durch 8 Personen bzw. Institutionen finanziert", erklärt Udo Waldhoff den Sachverhalt. Der 1. Brudermeister der Buker Schützen weiß zudem, dass das Geld „gut angelegt" ist, denn bei der Baumbank handelt es sich um einen „zentralen Anlaufpunkt". Die Spender machten sich vor Ort ein Bild von der gelungenen Maßnahme.Engagiert haben sich neben der Paderborner Sparkasse und Volksbank, die Le Mans-Apotheke, Finke Formenbau, Michael Goeken, die Familie Alf Benteler, Westfalen-Weser-Netz und der Seniorenkreis Buke.

Freuen sich über die gelungene Fertigstellung der bepflanzten Sitzgelegenheit: die Schützen samt Brudermeister Udo Waldhoff (vorn, Mitte), Oberst Hans Norbert Keuter (vorn, 3.v.l.) und Geschäftsführer und Bauleiter Konrad Dommes (vorn, 3.v. re.). Daneben und dahinter die Spender und Vertreter von unterstützenden Institutionen.

Foto: Dietmar Gröbing

Gelesen 202 mal