Die Kindertageseinrichtung St. Helena feiert 25jähriges Jubiläum.

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Seit dem Jahre 1914 wirken die Schwestern vom "Kostbaren Blut" im Nachbardorf Neuenbeken. Zwei Jahre später - also vor über 100 Jahren - im Jahre 1916 eröffneten sie in Altenbeken einen Kindergarten. Der damaligen Pfarrer Franz Ewers hatte zuerst den großen Saal des Jugendheimes zur Verfügung gestellt und später den ehemaligen Turnraum im Untergeschoss, daneben wurde ein kleiner Spielgarten angelegt. Erste Leiterinnen waren Schwester Kleta und Schwester Blanda, die 80 bis 100 Kleinkinder betreuten.

Im März 1958 wurde mit dem Bau eines neuen Hauses begonnen, die Kosten betrugen 130.000 DM. Am 9. November 1958 ist es vom damaligen Pfarrer Wilhelm Sudhoff feierlich eröffnet worden. Doch Jahre später war auch dieses zu klein und am 16. September 1985 ist dann eine weitere vierte Gruppe in den unteren Räumen des Pfarrheimes eingerichtet. Vier Jahre später war die Kinderzahl wieder stark angestiegen, aus diesen Grund ist am 7. August 1989 ein zweites Provisorium in der Pfarrbücherei als 5. Gruppe geschaffen worden. Dieses konnte jedoch kein Dauerzustand sein, sodass man beschloss, zusätzlich den heutigen Kindergarten zu bauen.

Als Grundstück wählte man die Gärten der früheren Posthäuser an der Adenauerstraße, in einer Größe von 2374 Quadratmeter. Am 22. Januar 1991 wurde mit den Ausschachtungsarbeiten begonnen und am 1. September 1992 - also vor 25 Jahren - konnte der 3gruppige Kindergarten St. Helena bezogen werden. Es erfolgte die feierliche Einweihung und Schlüsselübergabe durch Architekt Willi Wiemers an Pfarrer Hubertus Wiedeking im Beisein vieler Ehrengäste. (siehe Bilder) Die Kosten beliefen sich auf ca. 1,1 Millionen DM.

Heute werden 65 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren in 3 Gruppen betreut. Leiterin der Einrichtung ist Frau Sigrid Baedke, die gemeinsam z.Z. mit 11 Kolleginnen die Kinder ein Stück des Lebensweges begleitet, sie fördert und unterstützt.

                        Dieses Jubiläum soll nun am Sonntag, dem 03. September 2017 mit vielen Gästen begangen werden. Die Feier beginnt um 9,30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Heilig Kreuz. Mit Spielen, Schminkecke, Getränken und Kleinigkeiten wird dann in der KITA mit den Kindern bis ca. 14,00 Uhr gefeiert.

Gelesen 152 mal