Kalender 2018 von Buke und Altenbeken.

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Auch in diesem Jahr präsentieren die Heimatpfleger aus Altenbeken und Buke,

Rudolf Koch und Udo Waldhoff

                   einen Jahreskalender 2018.

Der Altenbekener Kalender, der nun schon seit 13 Jahren präsentiert wird, zeigt im Jahr 2018 Ansichtskarten aus Altenbeken, die von Rudolf Koch in den letzten Jahren herausgegeben wurden. Das Titelblatt zeigt eine Aufnahme vom Hobbyfotografen Winfried Marx vom beleuchteten Viadukt. Ansprechbare Bilder sind dokumentiert und zeigen Schönheiten aus dem Eggedorf.
Eisenbahnbilder von Rolf Ertmer sind zu bewundern - so u.a. die Dampflokomotive, die nun 40 Jahre das Eisenbahnerdorf präsentiert.

 

Bukes Heimatpfleger Udo Waldhoff wiederum hat aus dem Archiv von Ortschronist Hans Norbert Keuter und der Familie Leniger historische Aufnahmen aufgenommen.
Das Deckblatt zeigt eine Aufnahme von drei ehemaligen legendären Schützenbrüdern aus den 50er und 60er Jahren, Oberst Johannes Tofall, Major Josef Bussmann und Major Johannes Wiechers hoch zu Roß anlässlich des jährlichen Schützenfestes um die St. Johanniszeit.
Johannes Wiechers (93), heutiger Ehrenmajor, nimmt trotz seines hohen Alters noch an Veranstaltungen der St. Dionysius Schützenbruderschaft teil. Er bekam das erste Exemplar des Buker Kalenders überreicht (siehe Bild).
Weitere Aufnahmen des Kalenders zeigen u.a. die verschiedenen Aktivitäten der Bewohner und Ansichten des Dorfes in früherer Zeit. Die Monatsmotive sind stets des Jahreszeit angepasst. Wie z.B. der Karnevalsumzug, die Erstkommunion, die Heuernte und der Turn- und Sportverein (TSV).
Die Aufnahmen in dem Kalender sollen auch deutlich machen, wie sich das Leben im Dorf und die bauliche Entwicklung in den letzten fast hundert Jahren verändert haben.Die historischen Kalender sind bei den Heimatpflegern, in der Tankstelle des Ortschronisten Hans Norbert Keuter, bei Goeken backen im Combi Markt, im Raiffeisen-Markt in Buke und in der Buchhandlung Kuhfuß in Altenbeken für 13,50 € zu erwerben.
Der Reinerlös ist - wie immer- für heimatliche Projekte bestimmt.

Gelesen 42 mal