Donnerstag, 13 Februar 2020 09:52

Am Reelsberg in Buke viele Bäume gefällt.

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nach Kyrill, Frederike und zwei extrem trockenen Jahren erkennt man unseren wunderschönen Eggewald kaum wieder.
In den letzten Tagen und Wochen haben Forstarbeiter mit schweren Gerät (Harwester) die abgestorbenen Fichten, verursacht durch den Borkenkäfer aufgrund der extremen Trockenheit der letzten beiden Jahre, großflächig abgeholzt. Demzufolge sind z.Zt. viele Waldwanderwege in unserer Egge nicht begehbar, worauf Verbotsschilder hinweisen und verständlicherweise geachtet werden muss. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die extremen Wetterbedingungen ein Ende nehmen und sich der Wald, auch durch Neuanpflanzungen und Naturverjüngung, wieder erholen kann.
Aber Sturmtief „Sabine“ ließ die Hoffnung schon wieder ein wenig schwinden. Die Hoffnung stirbt aber letztendlich zuletzt.

Gelesen 141 mal