Udo Waldhoff

Udo Waldhoff

Mittwoch, 14 Februar 2018 00:00

Bürger&Vereine für Buke

Donnerstag, 18 Januar 2018 00:00

Rassegeflügelzuchtverein Buke

Am Sonntag, 14. Januar um 16.00 Uhr trafen sich achtzehn leidenschaftliche Buker Skatfreunde zu einem Skatturnier im Pfarrheim.

Martin Rüther, Franz-Josef Bannenberg und Johannes Bölte von der Bruderschaft hatten das Preisskatturnier bestens organisiert und vorbereitet. Begleitet wurde das Turnier von Oberst Hans Norbert Keuter und dem 1. Brudermeister Udo Waldhoff.

Den Gesamtsieg sicherte sich Horst Lendeckel (siehe Bild) aus Altenbeken, ein guter Freund der Bruderschaft, vor dem zweit Platzierten Hubert Rasche, die sich über einen lecker gefüllten Präsentkorb freuen konnten. Den dritten Platz belegte Franz-Josef Mertens. An dem Turnier konnten nur Vereinsmitglieder, oder aber auch gute Freunde und Gönner der Bruderschaft, teilnehmen. Bei Bockwurst mit Brot und kühlen Getränken ließ man den Tag bei guten Gesprächen gemütlich ausklingen.

Fotos: Martin Bölte

Sonntag, 07 Januar 2018 00:00

Sternsinger in Buke unterwegs

Einundvierzig Jungen und Mädchen in zehn Gruppen sind nach dem Segen durch Pastor Bernhard
Henneke als Sternsinger durch das Eggedorf Buke gezogen.Begleitet wurden sie von ihren Eltern und einigen Mitgliedern des Pfarrgemeinderates. Sie brachten den Segen in die Häuser und wünschten Gottes Segen zum neuen Jahr. Auf Wunsch schrieben sie nach altem Brauch den
Segensspruch an die Tür 20*C+M+B+18 ( Christus Mansionem Bendicat - Christus
segne dieses Haus).In diesem Jahr stand die Sternsingeraktion unter Motto: „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit!“Und so sammelten sie in ihren Sammelbüchsen die Summe von 2.858,00 Euro!Es ist ein stolzes Ergebnis!Dafür ein ganz herzliches „Dankeschön“ an Alle, die diese Aktion vorbereitet und begleitet haben, insbesondere bei Silvia Neumann, Anne Rüther und Marion Grußmann vom Pfarrgemeinderat, und bei den Kindern, die so fleißig und segensreich durch
unseren Ort gezogen sind.

Freitag, 08 Dezember 2017 00:00

Nikolausfeier in Buker Pfarrkirche

Nikolausfeier am 6. Dezember 2017 in der Pfarrkirche St. Dionysius zu BukeVoller Erwartung, mit großer Freude und strahlenden Augen haben die Kinder den heiligen Nikolaus auf dem Hof von Johannes Bölte am Wiesenweg empfangen.Im Fackelzug, begleitet von der Feuerwehr und der musikalischen Begleitung der Husaren, ging es zur Nikolausfeier in die Pfarrkirche.Dort begrüßte der 1. Brudermeister der St. Dionysius Schützenbruderschaft, Udo Waldhoff, auch im Namen der Kinder und der Lehrerschaft den heiligen Nikolaus.Die Kinder der Grundschule hatten sich auf das Kommen des heiligen Mannes in den letzten Tagen und Wochen gut vorbereitet.Sie hatten fleißig in vielen Stunden mit ihren Lehrerinnen geübt und geprobt, um den Nikolaus eine große Freude zu bereiten.  Nach mahnenden, aber auch anerkennenden und lobenden orten an die Grundschulkinder, verteilte der Nikolaus prall gefüllte Tüten mit Leckereien an die Kinder.Nach der Nikolausfeier hatte Förderverein der Schule und des Kindergartens vor der Kirche zum Glühwein und Tee Umtrunk eingeladen. Es wurde um freiwillige Spenden gebeten.

Dienstag, 05 Dezember 2017 00:00

Tannenbäume aus heimischen Wäldern in Buke.

Pünktlich zum 1. Advent durften sich die Kinder des Buker Waldkindergartens „Eichhörnchengruppe“ und des Eggenests, sowie die Kinder der Grundschule auch in diesem Jahr über jeweils einen Tannenbaum aus dem heimischen Eggewald freuen.
Die Initiative geht auf die St. Dionysius Schützenbruderschaft zurück, für die 1. Brudermeister Udo Waldhoff und Hans-Josef Lübbemeier die Bäume stellvertretend überreichten.
Dank fleißiger Helfer konnten die Rotfichten mit dem Traktor von Landwirt Heinrich Bußmann geholt werden und schmücken in ihrer grünen Pracht in der Vorweihnachtszeit nun Kindergärten und Schule.

Foto: Waldkindergarten „Eichhörnchengruppe“ mit Erzieherinnen und Brudermeister
von links: Kristina Merkel, Udo Waldhoff, Elena Padberg (Leiterin) und Petra von der KallFoto: Hans-Josef Lübbemeier
.

Dienstag, 05 Dezember 2017 00:00

Zum 1. Advent Tanne in Buke aufgestellt

Pünktlich zum 1. Advent hat der Verein „Bürger und Vereine für Buke“ eine alte Tradition fortleben lassen. Der von der Familie Anton Leniger gestiftete Baum wurde von fleißigen Helfern der Dorfgemeinschaft unter Leitung des Vorsitzenden Udo Waldhoff an seinen Platz gebracht, wo er nun eine vorweihnachtliche Stimmung im Eggedorf verbreitet.
Für diese ehrenamtliche Tätigkeit sagen alle Buker herzlichen Dank.

Freitag, 17 November 2017 00:00

In Buke ist Kreisgeflügel - Ausstellung

Es ist schon Tradition, dass in Buke die Kreisgeflügelschau im Saale Bendfeld ausgerichtet wird. Rund 400 Tiere aus den Sparten Wassergeflügel, Hühner, Zwerghühner und Tauben werden den Besuchern präsentiert. Gezeigt werden auch Rassen, die sich auf der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen befinden. Der Eintritt ist frei!

Mittwoch, 15 November 2017 00:00

HoT - Altenbeken feiert 25jähriges Bestehen.

In diesem Jahr 2017 wird das Haus der offenen Tür (HoT) in Altenbeken 25 Jahre alt.

Dieses wird nun in diesen Tagen gebührend gefeiert werden.

Neben verschiedenen Vortragsveranstaltungen, die Dienstag den 14. November begannen, soll natürlich zum Abschluss auch ein Festgottesdienst gefeiert werden, der von einem Jugendteam vorbereitet wird.

Weitere Berichte über den Bau des Hauses siehe unter Historie:

Montag, 13 November 2017 00:00

Rechtsanwalt informiert in Buke

Rechtsanwalt und Notar Christian Auffenberg aus Paderborn, Fachanwalt für Erbrecht, informierte jetzt auf Einladung des Vereins „Bürger und Vereine für Buke e.V.“vor rd. 40 Teilnehmern über Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung im Pfarrheim.Sehr verständlich und praxisnah referierte er u.a. über erbrechtliche Vorsorge, Erbschafts- und Schenkungssteuer und wie wichtig eine Vorsorgevollmacht ist, und das unabhängig des Alters eines jeden Menschen.„Niemand möchte in eine Situation kommen, in der man wichtige Entscheidungen
nicht mehr selber treffen kann. Dennoch weiß jeder, wie schnell und unerwartet, beispielsweise durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung, eine derartige Situation eintreten kann, sodass man einen eigenen Willen nicht mehr bilden oder sich nicht mehr äußern kann.Dann ist es notwendig, dass jemand da ist, der Entscheidungen im Namen des  Betroffenen treffen kann, so RA Christian Auffenberg.“Die Teilnehmer der Veranstaltung waren erstaunt, wie umfangreich und wichtig doch solch ein Themenkomplex für das eigene Leben ist.Im Bedarfsfall sollte man auf jeden Fall einen Fachjuristen zur Beratung hinzuziehen.

Seite 2 von 4