Aktuelles

Geht man am Sommerberg entlang sieht man am Hang ein historisches Wasserwerk, das im Jahre 1935 errichtet wurde. Es wurde liebevoll restauriert, um es der Nachwelt zu erhalten. Auf die Bedeutung in früheren Jahrzehnten weisen  Hinweisschilder hin und eine Bank, aufgestellt von der Heimatpflege, lädt zum Verweilen ein.
Am 6. Mai 2019 wurde zum 250. Jubiläum des Ulrichkreuzes in den Räumen des Seniorenheim Altenbekens eine Jubiläumsveranstaltung abgehalten. Das Kreuz befindet sich auf dem Grundstück des Heimes und wurde hier vor 250 Jahren errichtet. Pfarrer Bernhard Henneke segnete das Kreuz und hielt zusammen mit den Heimbewohnern und Gästen eine Andacht:. Besonders ging er auf die Bedeutung von Kreuzen in Altenbeken ein, denn auch die alte Kreuzkirche am Anfang des Dorfes wurde vor 350 Jahren…
Zur Erinnerung an die optische Telegrafenstation wurde am Standort auf dem Rehberg auf Initiative des Ortsheimatpfleger Rudolf Koch ein Erinnerungsstein aufgestellt Dieser wurde am 27. September 1992 zusammen mit der Abteilung des Altenbekener Eggegebirgsvereins Altenbeken eingeweiht. Der Standort wurde durch Nachgrabung genau ermittelt. Dieses wurde mit dem Beauftragten für Bodendenkmäler Prof. Hans Walter Wichert und Ortsheimatpfleger Rudolf Koch durchgeführt. Mauern, Ziegelreste und vor allem Reste von Solling – Dachsteinen wurden als Indiz für den Standort…
Der Sommer 2018 war sehr lang, sehr trocken und sehr heiß: gute Bedingungen für Borkenkäfer, die viele Bäume und ganze Waldflächen angegriffen und ihnen zugesetzt haben. Gerade reine Fichtenwälder haben schlechte Chancen gegen die kleinen Käfer. Monokulturen begünstigen einen starken Befall sogar. Die Käfer legen ihre Brut- und Fraßgänge unter der Rinde der Bäume an und beschädigen den sogenannten Bast. Dieser ist eine lebensnotwendige Leitungsbahn für in Wasser gelöste Nährstoffe innerhalb der Bäume. Wird dieses…
Wer über die Egge wandert, erblickt an der Stelle, wo der Europäische Fernwanderweg X1 E1 (Eggeweg) und der Kreiswanderweg Höxter – Nord auch „Hildesheimer Weg“ genannt sich kreuzen ein Wegekreuz mit einer Sitzgruppe. Eine alte Überlieferung erzählt, dass hier zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges ein Köhler auf qualvolle Weise ermordet wurde. Um seine Schulden bezahlen zu können, habe er hier für die Altenbekener Eisenhütte Holzkohlen gebrannt. Eines Nachts hätte ihn eine Gruppe hessischer Marodeure überfallen,…
Wie in jedem Jahr, wird auch in diesem Jahr am 1. Mai der Löschzug Schwaney den Maibaum/Vereinsbaum auf dem Gemeindeplatz aufrichten. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde und Umgebung herzlich eingeladen. Los geht es um 14:00 Uhr auf dem Gemeindeplatz in Schwaney. Auch in diesem Jahr werden wir eine Oldtimertreckerausfahrt durchführen. Beginn der Ausfahrt ist gegen 12:30 Uhr ab Gemeindeplatz geplant. Nach Rückkehr werden die Oldtimertrecker auf dem Gemeindeplatz zur Schau gestellt.…
Seite 2 von 25