Aktuelles

Unter der Regie des Nahverkehrsverbundes (NPH) werden zwei Kleinbusse von 7,00 Uhr bis 20,00 Uhr zwischen beiden Kommunen pendeln. Das Projekt ist auf zwei Jahre befristet und kostet 293,000 Euro im Jahr. Betreiber ist das Verkehrsunternehmen "Go.on" - dessen Naturerbe - Bus fährt in Altenbeken den Heistermannweg, Sportplatz, Melmeke und Am Hammer an. Neben zentralen Haltepunkten wie die Ortsmitte in Bad Lippspringe oder den Bahnhof Altenbeken, sollen auch Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen und zwar mit Fahrten zum Forsthaus Steinbeke,…
Ihnen liegt die Natur- und Kulturlandschaft sowie das kulturelle Leben in den zehn Städten und Gemeinden des Kreises Paderborn am Herzen: Den Ortsheimatpflegerinnen und – heimatpflegern sowie Ortschronistinnen und Ortschronisten aus dem Kreis Paderborn. Im Frühjahr und Herbst tagen sie auf Einladung von Kreisheimatpfleger Michael Pavlicic, tauschen sich aus und stellen sich gegenseitig ihren Heimatort vor – diesmal ging es um den Bad Wünnenberger Stadtteil Fürstenberg. Der stellvertretende Landrat Vincenz Heggen und Bad Wünnenbergs Bürgermeister Christoph Rüther begrüßten über 50…
Durchgeführt wird die Dorfreinigung im Auftrag der St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke e.V.! In diesem Jahr haben an der Aktion rd. vierzig Schützenbrüder, vor allem viele Jungschützen teilgenommen. Der gesammelte Müll und Unrat wurde auf dem von Markus Grußmann zur Verfügung gestellten Anhänger gesammelt und am Montag zum Gemeinde Bauhof zur Entsorgung gebracht.Nach getaner Arbeit ließ man in gemütlicher Runde bei Bratwurst und kühlen Getränken den Samstagnachmittag ausklingen und man freute sich darüber , dass man das Dorf und die Feldflur…
In einer Feierstunde wurde jetzt am 22. März 2017 der neue Bundespräsident Frank Walter Steinmeier vereidigt. Seine Heimatgemeinde Brakelsiek ist sehr stolz auf den Sohn des lippischen Dorfes, wie auf dem Ortseingangschild zu erkennen ist. Foto: Rudolf Koch
In einem feierlichen Gottesdienst wurde jetzt Pfarrer Bernhard Henneke, Altenbeken in der St. Michael Kirche Sennelager in das Amt des Bezirkspräses des Bezirksverbandes Paderborner - Land eingeführt. In seiner Predigt betonte der neue Präses, das die Schützen gestaltete Elemente im Gemeindeleben seien. Sie schützen die Werte der Menschlichkeit und treten für die Gesellschaft ein. Es sei nun seine Aufgabe auf Entwicklungen hinzuweisen, die diese Elemente verletzen. Die Heimatpflege in Altenbeken, Buke und Schwaney gratulieren Herrn Pfarrer Henneke und wünschen viel…
Bernhard Große-Coosmann leitet nun 30 Jahre den EMGV Altenbeken. Am 1. Januar 1987 wurde er in sein Amt eingeführt. Er trat die Nachfolge von Egon Michaelis (links) an. In der Jahreshauptversammlung wurde er jetzt vom 1. Vorsitzenden Ulrich Grundmeier mit einer Urkunde und einem Präsent ausgezeichnet. Das Bild zeigt ihn beim "Dienstantritt" vor 30 Jahren. Hierüber freute sich auch der damalige 1. Vorsitzende Adalbert Schmitz (Mitte) Foto: Rudolf Koch
Am Sonntag, 15. Januar um 16.00 Uhr trafen sich sechzehn aktive Buker Skatfreude zu einemSkatturnier im Pfarrheim. Martin Rüther und Franz-Josef Bannenberg von der Bruderschaft hatten das Skatturnier bestens organisiert und vorbereitet. Begleitet wurde das Turnier von Oberst Hans Norbert Keuter, vom 1. Brudermeister Udo Waldhoff und Oberstleutnant Johannes Bölte. Den Gesamtsieg sicherte sich der Hauptmann der Westkompanie, Franz-Josef Bannenberg, vor dem zweit Platzierten Konrad Dommes. Den dritten Platz belegte Franz-Josef Mertens. An dem Turnier konnten nur Vereinsmitglieder ab 16…
Wegen des Orkans "Kyrill" am Donnerstag, den 18. Januar 2007 - also vor 10 Jahren - der auch Altenbeken nicht verschonte, war der Zugverkehr in der Eisenbahngemeinde Altenbeken zusammengebrochen. In der Schneise bei der Rehbergbrücke war ein Baum auf die Oberleitung gefallen und löst sogar einen Brand aus. Die Feuerwehr hatte viel zutun und die Reisenden mussten alle den Zug verlassen und wurden in die Altenbekener Eggelandhalle gebracht. Von hier aus wurde dann organisiert, wie es weiterging und die Reisenden…
Schwaney: Am Wochenende um den 07. Januar 2017 waren wieder 42 kleine Könige, trotz der Unbilden des Wetters, unterwegs um den Segen der Weihnacht in die Familien zu bringen. "20*C+M+B+17" haben sie an die Haustüren geschrieben - Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus, auch im neuen Jahr 2017. Wie einst die Sterndeuter zur Krippe nach Betlehem gingen, kamen unsere Sternsinger zur Krippe in die Pfarrkirche, von wo sie ausgesendet wurden. Für die diesjährige Aktion "Gemeinsam für Gottes Schöpfung…
Auch in unserer Gemeinde waren die Sternsinger unterwegs, um Spenden zu sammeln. Diesmal geht es unter andern besonders um den Klimawandel und was er zum Beispiel in der Region Turkana im Nordwesten Kenias verursacht. Die Familien dort haben nichts zum Klimawandel beigetragen, müssen aber mit den schlimmen Folgen wie der zunehmenden Trockenheit leben. Die Sternsinger helfen ihnen, damit zu leben und sich anzupassen.
Jedes Jahr, kurz vor dem Weihnachtsfest, machen sich die Schützenbrüder Franz-Josef Schreier,Dieter Aufenanger, Heinrich Bußmann und Udo Waldhoff auf den Weg in die Egge, um die im Sommer bereits ausgesuchten Tannenbäume pünktlich zu Weihnachten in die Pfarrkirche zu holen.Mit dem Traktor von Heinrich Bußmann werden sie dann aus dem Wald zur Kirche transportiert.Die vier Schützenbrüder hoffen nun, dass die Tannenbäume in der Kirche für weihnachtlichen Glanz sorgen. Foto: Schützenbruder Johannes Lübbemeier.