Aktuelles

Der Altenbekener Ortsheimatpfleger Rudolf Koch hat hier zum größten Teil historische Ansichtkarten aufgenommen, besonders von früheren Gasthäusern und Hotels. Wer kennt noch die "Restauration zur Erholung" von Ferdinand Bülling - bei den Altenbekenern "Sommerfrische" genannt. Sie wurde 1905 eröffnet und die Karte stammt aus dem Jahre 1912. Wer kennt noch den "Teutoburger Hof", der bei den Bahnbauten ab 1851 die führende Gaststätte im Eggedorf war ? Hiervon gibt es noch eine über 100jährige Ansichtskarte. Historische Ansichtskarten von der Gaststätte "Zur…
Im Eggedorf Buke hat sich der Verein „Bürger und Vereine für Buke e.V.“ neu gegründet, der Verein tritt die Nachfolge der bisherigen Heimat- und Vereinsgemeinschaft an. In der Gründungsversammlung hoben zahlreiche Bürger und Vereinsvertreter aus Buke den neuen Verein aus der Taufe und wählten Udo Waldhoff zum 1. Vorsitzenden und Manuela Runte zu seiner Stellvertreterin. Komplettiert wird der Vorstand durch Christian Micus als Kassierer und Hans-Dieter Winkler als Schriftführer. „Die Aufgabe des Vereins ist die Förderung der Dorfgemeinschaft unter Beteiligung…
Zur Zeit werden von Ortsheimatpfleger Rudolf Koch Altenbeken mehrere Feldkreuze restauriert. Hierbei wird immer wieder festgestellt, dass viele Bürger über die Bedeutung und den Grund der Aufstellung dieser Mahnmale nicht im Bilde sind. Besonders das fast 100 Jahre alte Kreuz am Heuweg gab vielen Bürger/Innen Rätsel auf. Nun werden und sind die Kreuze in verkürzter Form mit einen Hinweisschild versehen, die in der heimischen Firma Engels erstellt und die erforderlichen Metallarbeiten unentgeltlich von Metallbau Bannenberg in Buke gefertigt wurden. Doch…
In OWL Kommunen sind zur Zeit (Stand: 1. Juli 2016) folgende Flüchtlingszahlen zu verbuchen: siehe die Zuweisungen in den einzelnen Städten und Gemeinden. Die Bezirksregierung in Marsberg prüft zur Zeit die Erfüllungsquote und verteilt danach die weiteren Zuwanderer. Man will, dass alle Städte und Gemeinden auf 90% kommen, so war in der Presse zu lesen. Unsere Gemeinde liegt zur Zeit bei 95,27 %.
Nun ist er vor kurzer Zeit 85 Jahre alt geworden, aber immer noch ist er seinem Heimatdorf Buke eng verbunden. So hat er jetzt wieder ein Buch heraus gegeben mit dem Titel: Der Meisterling und Buker Geschichten: In seinem Vorwort schreibt er die Sätze, dass Liebe und Treue zur Heimat voraus setzen, dass man die Heimat kennt. Wir müssen auch in Zukunft darauf achten diese liebenswerte Heimat und diese schöne Kulturlandschaft weiterhin zu schützen und zu pflegen sei. Was uns…
An der Stelle - Mühlenweg - Ecke Pfarrer Dalkmann Straße steht schon lange ein Kreuz aus Sandstein. Im Sockel steht eingemeißelt: "Mein Jesus Barmherzigkeit." und auf lateinisch lesen wir" 0 Crux ave spesunica". In früheren Jahren ging einmal im Jahr die Bittprozession hierhin. Im Laufe der Jahrzehnte verwitterten die Sandsteine des Kreuzes so sehr, dass sich die Familie Anton und Änne Rüther entschlossen hier ein neues Kreuz zu errichten. Dieses wurde nun im Zuge der Bittprozession, die am Dienstag, dem…
Ein schönes Bild bot sich dem Fotografen, als eine junge Reiterin am Viadukt im Schatten der alten Kreuzkirche in Altenbeken in Richtung Oberförsterei ritt. Nicht nur Wanderer und Radler sind in Richtung Durbeke unterwegs, um in den Wäldern rund unseres Eggedorfes zu entspannen.
von: Ludwig Schenk: Durch die Unterstützung der KfD Schwaney wurde Anschaffung möglich Ein neues weißes Messgewand für die Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist Schwaney wurde am Patronatsfest am 24. Juni 2016 vom Leiter des Pastoralen Raumes, Pfarrer Georg Kersting, (siehe Bild) feierlich geweiht. Pastor Bernhard Henneke hatte im Rahmen der JHV der Sakramentsbruderschaft Schwaney angeregt, ein neues „Weißes Gewand“ anzuschaffen. Nach seinen Vorlagen wurde in der Paramentenwerkstatt im Missionshaus in Neuenbeken die Kasel, die Stola und das Velum angefertigt. Die Kasel…
Am Freitag, den 24. Juni 2016 wurden die letzten Schülerinnen und Schüler entlassen. Ortsheimatpfleger Rudolf Koch erinnert sich: Im Januar 1968 gründeten die noch selbständigen Gemeinden Altenbeken und Buke einen gemeinsamen Schulverband zur Errichtung einer Hauptschule mit Sitz in Altenbeken. Einen Monat später wurden auch die Kinder von Kempen/Feldrom hier eingeschult. Die Gemeinde Schwaney lehnte einen Beitritt zum Schulverband ab. Das neue Schuljahr begann am 9. August 1968 für die Klassen 5 - 9 und erster Rektor wurde Johannes Stodolka.…
Als Ende des 19. Jahrhunderts die Eheleute Albert und Klara Schiller von Bauer Schrader das Grundstück erwarben, stand das Kreuz an der Ecke der jetzigen Adenauerstraße/Bahnhofstraße und wurde „Feldmeggers Kruize“ genannt. Im Jahre 1898 wurde das Gasthaus „Westfälischer Hof“ eröffnet und in diesem Zuge das gusseiserne Kreuz an den heutigen Standort versetzt. Da das Kreuz damals aber bereits sehr alt war, wurde es in den 20er Jahren von Bernhard und Rosa Brockmeyer durch ein massives Eichenkreuz mit einem sehr schönen…
Ortsheimatpfleger a.D. Heinrich Bölte, geboren am 23. Juni 1931, aus dem Eggedorf Buke, feiert am 23. Juni 2016 seinen 85. Geburtstag.Er ist fest mit seiner Heimat verwurzelt. In den Gemarkungen seines Heimatdorfes Buke, in Wald und Feld stehen unübersehbar die von ihm gepflanzten, schattenspendenden und landschaftsprägenden Bäume mit einladenden Ruhebänken. Bei vielfachen Eigenleistungen zur Dorfverschönerung und Strukturverbesserung war der Jubilar Initiator und führte Regie. Objekte seien u.a. hier zu nennen. Die Friedhofskapelle, der Kindergarten, das Pfarrheim, die neue Brunnenanlage am…