Aktuelles

Am 24 Juni 2017 fand in Bad Lippspringe die Mitgliederversammlung des Westfälischen Heimatbundes statt. Es wurde ein umfangreiches und attraktives Westfalentags-Programm im Kongresshaus geboten. Höhepunkte waren die Verleihung des Innovationspreises für Heimatvereine und eine moderierte Diskussionsrunde zu dem Thema: "Erneuerbare Energie versus Kulturlandschaft?". Am Nachmittag fanden dann u. a. mehrere Exkursionen statt. Eine Gruppe besuchte Neuenbeken mit der romanischen Pfarrkirche und anschließend Altenbeken mit dem Eisenbahnviadukt und der Dampflokomotive am Eggemuseum. Ein Teil der Gruppe ließ es sich nicht nehmen…
25 Jahre ist die Rettungswache in Buke rund um die Uhr für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde im Einsatz. Herzlichen Dank dafür und herzlichen Glückwunsch auch von der Heimatpflege.
In diesem Jahr führte der traditionelle Ausflug der St. Dionysius Schützen, organisiert durch den 1. Brudermeister Udo Waldhoff, am Tag nach Christi Himmelfahrt in das Erlebnis Bergwerk Merkers nach Thüringen. In einer Tiefe von 500-800 Metern erlebten rd. 50 Schützen die Welt des „Weißen Goldes". Es war beeindruckend für alle zu sehen, was die Natur in Jahrmillionen geschaffen hat, eine faszinierende Kristallgrotte von einzigartiger Größe. Ein Erlebnis war auch die Technik zum Anfassen und zu sehen, wie Kalibergbau früher betrieben…
Am Fest Christi Himmelfahrt wurde durch Pfarrer Georg Kersting und durch den Geschäftsführer des Kirchenvorstandes der Pfarrei St. Dionysius Buke, Udo Waldhoff, Frau Kossmann-Bölte als langjährige Pfarrsekretärin verabschiedet. Fast 20 Jahre hat Frau Kossmann-Bölte diesen Dienst in Buke ausgeführt und war vielen Gemeindemitgliedern eine verlässliche Ansprechpartnerin in Fragen der Kirche, der Gottesdienste und der Sakramentenspendung. Für die Pfarrer, den Kirchenvorstand und den Pfarrgemeinderat, für die Vereine und Gruppen sowie für weitere kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war Frau Kossmann-Bölte eine wichtige…
In einem Kooperationsprojekt des Regionalforstamtes Hochstift und der Gemeinde Altenbeken entstanden sechs spannende Themen - Wanderwege, die nun in den ersten Maitagen 2017 eröffnet wurden. Hierzu wurde eine Wandertafel am Forsthaus "Durbeke" aufgestellt und die Ausschilderung wurde vom Eggegebirgsverein Altenbeken übernommen.
Am Samstag, den 6. Mai 2017 spendete Weihbischof Berenbrinker in der Katholischen Pfarrkirche das Sakrament der Firmung. Dieses ist ein wichtiges Ereignis im christlichen Lebenskreis und wird meist im jugendlichen Alter gefeiert. In ihr übernimmt der Firmling das Taufversprechen, welches die Eltern bei der Taufe als Baby oder Kleinkind für ihn abgegeben haben. Mit dem Empfang dieses Initiationssakraments wird somit die Taufe vollendet und die Jugendlichen werden mit allen Rechten und Pflichten in die Gemeinschaft der Katholiken aufgenommen. Die Feier…
Die Bahn wird im Zeitraum vom 05. Mai bis 14. Juni eine Weichenerneuerung auf knapp 5.000 Metern zwischen Altenbeken und Paderborn durchführen. Es werden Gleise, Schwellen und Schotter erneuert. Aufgrund dieser komplexen Arbeiten bleibt die Strecke in beide Richtungen für den Zugverkehr gesperrt. Dieses hat auch Auswirkungen auf den Verkehr unseres Eisenbahnknotens Altenbeken in andere Richtungen wie nach Herford, Hannover, Höxter, Kassel und Göttingen. Es wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Also - ist der Bahnhof Altenbeken in dieser Zeit hauptsächlich durch…
Ein historisches Kleinod, nämlich der über 80jährige Wasserbehälter am Sommerberg in der Eisenbahnergemeinde Altenbeken ist wieder auf Hochglanz gebracht. Hierüber freute sich besonders Ortsheimatpfleger Rudolf Koch, denn dieses Kulturdenkmal, welches vor ca. 20 Jahren von jugendlichen Arbeitslosen unter seiner Leitung restauriert wurde, musste dringend überholt werden. So erklärte sich der Maler Carsten Husemann und sein Mitarbeiter Astrit Dodaj bereit, diese Arbeiten unentgeltlich zu übernehmen. Der Ortsheimatpfleger hat das Umfeld hergerichtet, so dass es für Wanderer und Eisenbahnfreunde wieder ein Anziehungspunkt…
Auf Initiative des Buker Ortsheimatpflegers Udo Waldhoff und des Schützen-Ehrenoffiziers Anton Bannenberg wurde das Kreuz an der alten Buker Pfarrkirche am Friedhof überarbeitet und mit einer neuen Kerzenleuchte am Fuß des Kreuzes ausgestattet. Diese wurde in ehrenamtlicher Arbeit fachmännisch von Anton Bannenberg gebaut und angebracht. Dort haben jetzt die Gläubigen Gelegenheit, eine Kerze an alter Stelle der Kirche zu entzünden.Das ehemalige Buker Gotteshaus wurde im Jahr 1691 von Buker Bürgern an der Ausgrabungsstelle erbaut und im Jahre 1903 wegen Platzmangel…