Aktuelles

Wegen des Orkans "Kyrill" am Donnerstag, den 18. Januar 2007 - also vor 10 Jahren - der auch Altenbeken nicht verschonte, war der Zugverkehr in der Eisenbahngemeinde Altenbeken zusammengebrochen. In der Schneise bei der Rehbergbrücke war ein Baum auf die Oberleitung gefallen und löst sogar einen Brand aus. Die Feuerwehr hatte viel zutun und die Reisenden mussten alle den Zug verlassen und wurden in die Altenbekener Eggelandhalle gebracht. Von hier aus wurde dann organisiert, wie es weiterging und die Reisenden…
Schwaney: Am Wochenende um den 07. Januar 2017 waren wieder 42 kleine Könige, trotz der Unbilden des Wetters, unterwegs um den Segen der Weihnacht in die Familien zu bringen. "20*C+M+B+17" haben sie an die Haustüren geschrieben - Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus, auch im neuen Jahr 2017. Wie einst die Sterndeuter zur Krippe nach Betlehem gingen, kamen unsere Sternsinger zur Krippe in die Pfarrkirche, von wo sie ausgesendet wurden. Für die diesjährige Aktion "Gemeinsam für Gottes Schöpfung…
Auch in unserer Gemeinde waren die Sternsinger unterwegs, um Spenden zu sammeln. Diesmal geht es unter andern besonders um den Klimawandel und was er zum Beispiel in der Region Turkana im Nordwesten Kenias verursacht. Die Familien dort haben nichts zum Klimawandel beigetragen, müssen aber mit den schlimmen Folgen wie der zunehmenden Trockenheit leben. Die Sternsinger helfen ihnen, damit zu leben und sich anzupassen.
Jedes Jahr, kurz vor dem Weihnachtsfest, machen sich die Schützenbrüder Franz-Josef Schreier,Dieter Aufenanger, Heinrich Bußmann und Udo Waldhoff auf den Weg in die Egge, um die im Sommer bereits ausgesuchten Tannenbäume pünktlich zu Weihnachten in die Pfarrkirche zu holen.Mit dem Traktor von Heinrich Bußmann werden sie dann aus dem Wald zur Kirche transportiert.Die vier Schützenbrüder hoffen nun, dass die Tannenbäume in der Kirche für weihnachtlichen Glanz sorgen. Foto: Schützenbruder Johannes Lübbemeier.
 Wir freuen uns, dass Sie unsere Heimatseite besucht haben. Bleiben Sie uns auch im Jahr 2017 treu. Wir werden uns bemühen auch im kommenden Jahr "Aktuelles" und "Historisches" für Sie bereit zu halten. Vor allen Dingen bleiben Sie gesund!!
Der Plattdeutsche Heimatkreis hat rechtzeitig zur vorweihnachtlichen Zeit eine CD mit Anekdoten und Kurzgeschichten rundum die Weihnachtszeit aufgenommen. „Damit können wir unseren Anspruch, die plattdeutsche Sprache für die Nachwelt zu erhalten, weiter festigen“, sagt Margret Bade, erste Vorsitzende. Nur noch wenige ältere Menschen beherrschen die plattdeutsche Sprache noch einigermaßen gut. Deshalb sei es umso wichtiger, die Sprache für nächste Generationen zu erhalten, so Bade. Nicht weniger als zehn Schwaneyer haben sich für das Heimat-Projekt zur Verfügung gestellt und ihr gutes…
Von : Ortsheimatpfleger Frank Striewe: Am Samstag, den 03. Dezember 2016, wurden im Rahmen des Familiengottesdienstes vier neue Messdiener/innen in der Pfarrei St. Johannes Baptist Schwaney feierlich in ihr Amt eingeführt. In den vergangenen Wochen waren sie von Andreas Stein und Gemeindereferent Andre Hüsken auf ihre neue Aufgabe vorbereitet worden. Als Zeichen ihrer Zugehörigkeit zur Gemeinschaft der Messdiener legte ihnen Pfarrer Bernhard Henneke ein Kreuz um und sie wurden der Kirchengemeinde vorgestellt. Zugleich wurden während des Gottesdienstes zwei Messdiener/innen, die…
In Buke erstrahlt seit Beginn der Adventszeit ein hell erleuchteter Weihnachtsbaum den Dorfplatz. Der Verein „Bürger und Vereine für Buke e.V.“ hat mit vielen fleißigen Helfern den von Anneliese Braun gespendeten Baum auf dem Dorfplatz aufgestellt und geschmückt. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit sagen alle Buker herzlichen Dank! Das Bild zeigt: Hans Norbert Keuter, Udo Waldhoff, Bernhard Bannenberg, Steven Walton, Bernd Bannenberg, Hans-Josef Lübbemeier
Altenbeken-Buke. Pünktlich zum Nikolaustag durften sich die Kinder des Eggenestes, unter der Leitung von Maria Franzsander und die Kinder der Grundschule mit ihrer Lehrerin Frau Specht über jeweils einen schönen Tannenbaum freuen. Die Initiative geht auf die St. Dionysius Schützenbruderschaft zurück, für die Oberst Hans-Norbert Keuter und Udo Waldhoff als 1. Brudermeister die Bäume stellvertretend überreichten. Dank fleißiger Helfer konnten die Rotfichten aus dem Eggewald mit dem Traktor von Heinrich Bußmann geholt werden und schmücken in ihrer ganzen Pracht in…
Altenbeken Gestern und Heute, so lautete der Titel eines 466 Seiten in DIN A 4 Format gedruckten Buches, welches jetzt pünktlich zur Vorweihnachtszeit von Ortsheimatpfleger Rudolf Koch herausgegeben wurde. Die letzten Jahrzehnte haben das Altenbekener Dorfbild sehr verändert. Früher wohnte der Großteil unserer Vorfahren in Fachwerkhäusern, die inzwischen zum größten Teil abgerissen oder durch den Bombenhagel auf den Viadukt (1944/45 zerstört worden sind. Auch viele heutige Häuser haben sich grundlegend verändert, sie sind erweitert oder aufgestockt worden. Als die Ortskernsanierung…
Die Deportation von der jüdischen Familie Ikenberg aus Altenbeken in das Ghetto Riga am 10. Dezember 1941 vor 75 Jahren. Hierüber wurde nun eine 2. Auflage des Heftes über diese Deportation zur 75jährigen Wiederkehr dieses grausamen Ereignisses von Ortsheimatpfleger Rudolf Koch herausgebracht. Mitautorin war die Paderborner Historikerin Dr. Margit Naarmann. Das Heft ist beim Ortsheimatpfleger und in der örtlichen Buchhandlung Kuhfuß für 5,80 Euro zu erwerben. Hier ein Ausschnitt zur Historie : Zur ersten Deportation aus dem Hochstift in das…