Aktuelles

Für die alte historische Schützenfahne der St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke aus dem Jahr 1949 gibt es einen neuen Platz in einer neu angeschafften Vitrine. Die Schützenfahne wurde nach dem 2. Weltkrieg angeschafft, da die erste Fahne der Bruderschaft in den Wirren des Krieges verloren gegangen war. Sie wird jetzt nur noch am ersten Schützenfesttag eines jeden Jahres zu den Umzügen getragen. Im Jahr 2014 wurde sie noch einmal aufwendig restauriert.  Und nach Empfehlung von Experten…
Der Verein „Bürger und Vereine für Buke e.V.“ hat im Rahmen seiner Mitgliederversammlung den Buker Ehrenamtspreis an Elisabeth Kanne verliehen, sie ist der dritte Preisträger in der Eggegemeinde. Der 1. Vorsitzende Udo Waldhoff hielt hierzu die Laudatio: „Seit frühester Jugend stellt sich Elisabeth Kanne ehrenamtlich und uneigennützig in den Dienst unserer Dorfgemeinschaft. Als ausgebildete Floristin stellt sie immer wieder ihr handwerkliches Geschick unter Beweis“. Der Blumenschmuck in der Kirche oder im Festzelt bei den verschiedensten…
Für Besucherinnen und Besucher der Pfarrkirche St. Dionysius Buke ist es immer wieder eine Augenweide, am ersten Sonntag im Oktober zum Erntedankfest den geschmückten Altarraum zu bewundern. Katrin Walton vom Kirchenvorstand hat mit Unterstützung von Manuela Runte den Altarraum mit Gemüse, Kartoffeln, Früchten und sonstigen Ernteprodukten geschmückt. Mit dem Schmücken der Kirche soll dem Herrgott für die Ernte und die vielfältigen Gaben der Schöpfung gedankt werden. Das Erntedankfest soll auch zu einem bewussteren Umgang mit…
Die römisch-katholische legte den ersten Sonntag im Oktober als Festtermin fest, ohne diese Festlegung für alle Gemeinden verbindlich auszusprechen. Dennoch ist der Brauch des Dankes für eine gute Ernte seit langem auch in vielen römisch-katholischen Gemeinden - so auch in Altenbeken - üblich geworden. Er wird gefeiert als „Dank für die Frucht der Erde und der menschlichen Arbeit“ auf dem von Erntedank-Gaben umgebenen Altar. (siehe Foto )
Der Schwaneyer Ehrenbürger, langjähriger Ortsheimatpfleger und Chronist hat viele Gedichte verfasst. Aus dem Buch "Im Wandel des Jahres" herausgegeben im Jahre 1980 ist natürlich auch der Monat Oktober aufgeführt. Das Bild zeigt das Dorf Schwaney im Monat Oktober. Fotograf Rudi Koch, Ortsheimatpfleger Altenbeken
Der Ossensteg wird in diesem Jahr ausgebaut - auch das "Innenleben" wird erneuert. Zuerst wurde an der Einmündung Winterbergstraße angefangen............nun geht es von der Kuhlbornstraße in den Ossensteg. (siehe Bilder) Die Arbeiten führen zu Unannehmlichkeiten für die Anlieger, denn die Einfahrten der betroffenen Grundstücke können nicht befahren werden.
Auch Heimatpreise wurden vergeben. NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach wurde von Bürgermeister Matthias Möllers herzlich begrüßt. Sie hatte ja einen Scheck in Höhe von 307.592 Euro der Gemeinde übergeben. Die frisch restaurierte Dampflok wurde bewundert. Sie ist von der Restauratorin Dorothee Brück und ihren Mitarbeitern liebevoll wieder im neuen Glanz hergerichtet. Der langjährige Vorsitzende der Initiative Museumslok Rudi Koch erklärte der Ministerin, wie sie in der Eisenbahngemeinde ihren Platz fand. Hatte er doch als Schriftführer der Lokführergewerkschaft…
Ortsheimatpfleger präsentieren Jahreskalender für 2022 Die Heimatpfleger aus Altenbeken und Buke, Rudolf Koch und Udo Waldhoff, geben auch für das kommende Jahr 2022 einen Heimatkalender heraus. Für Altenbeken ist es das 18. Exemplar und für Buke das siebte. Der Altenbekener Heimatpfleger Rudolf Koch hat in seinem Kalender Wegekreuze, Gedenksteine, Erinnerungsmahnmale, die in längst vergangener Zeit in der Gemeinde errichtet wurden, abgebildet. Sie geben Zeugnis ab, von der Frömmigkeit und Gottverbundenheit der Vorfahren. Die große Zahl…
Jahreshauptversammlung Buker Schützen Mit über 90 Schützen konnte Oberst Hans Norbert Keuter eine erfreulich hohe Zahl an Teilnehmern der durchaus besonderen Jahreshauptversammlung 2021 begrüßen, fand diese doch erstmals in Uniform und ausnahmsweise im Festzelt des Vereins „Bürger und Vereine für Buke e.V.“ auf dem Schützenplatz statt. Die Berichte des Obersts, des Schriftführers, des Schießmeisters und des Jungschützenmeisters zum Schützenjahr 2020 waren geprägt durch die Einschränkungen der Corona - Pandemie, wodurch die Aktivitäten der Bruderschaft fast…
Das Gemeinschaftszelt hat eine erste gelungene Premiere gefeiert. 2019 hatten sich acht Vereine aus Buke zusammengefundenen, um ein Zelt für vereinsinterne Veranstaltungen anzuschaffen. Aufgrund der Corona- Pandemie konnte es bisher noch nicht genutzt werden. Jetzt kam es erstmals auf dem Schützenplatz bei der Generalversammlung der St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke zum Einsatz. Einen Tag später wurde in dem 200 qm großen Zelt eine Zeltmesse anlässlich des Pfarrfestes in „abgespeckter“ Form mit Pastor Bernhard Henneke gefeiert. „Die…
Im Juli dieses Jahres wurde die Aussichtsplattform durch Brandstiftung zerstört. (siehe Bericht auch auf dieser Seite). Sie wurde nun in diesen Tagen vom Bauhof wieder aufgebaut und es können Wanderer, Eisenbahnfreunde und Fotografen die Aussicht auf den imposanten Eisenbahnviadukt wieder genießen. Eine schöne Sitzgruppe ist wieder aufgestellt worden, die ja auch durch das gelegte Feuer so sehr beschädigt wurde, dass sie ausgewechselt werden musste.
Seite 1 von 39