Mittwoch, 17 November 2021 16:12

Erfreuliche Resonanz bei der Aktion „Buchen für Buke“

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Beim verteilen und abholen der Hainbuchen: (v.l.) Christian Micus, Georg Goeken, Hannes, Udo Waldhoff, Karsten Kunzemann, Hans-Josef Lübbemeier und Ferdi Fornefeld Beim verteilen und abholen der Hainbuchen: (v.l.) Christian Micus, Georg Goeken, Hannes, Udo Waldhoff, Karsten Kunzemann, Hans-Josef Lübbemeier und Ferdi Fornefeld

Der Verein „Bürger und Vereine für Buke e.V.“ ist mit dem symbolischen Beitrag „Buchen für Buke“, um das Bewusstsein für einen höheren Laubbaumbestand zu schärfen, sehr zufrieden. 55 Buker Haus- und Grundstücksbesitzer haben von dem Angebot Gebrauch gemacht, um sich kostenlos eine getopfte Hainbuche zum einpflanzen in ihrem Garten zu besorgen. Ob die Buche auf dem Grundstück dann zu einem stattlichen Baum heranwächst, oder aber gestalterisch in Form geschnitten wird, das entscheidet jeder Besitzer des Bäumchen selbst. „Eine sehr gelungene Aktion zur Freude der Buker Bürgerinnen und Bürger und ein positives entgegenwirken des Klimawandels“, freut sich Udo Waldhoff, Vorsitzender des Vereins.

Gelesen 53 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 17 November 2021 16:14
Mehr in dieser Kategorie: « Der Nikolaus kommt nach Buke