Samstag, 12 September 2020 17:09

Das Kreuz auf der Moosheide wurde restauriert und eine neue Bank aufgestellt.

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Kreuz auf der „Moosheide“ wurde von einer Firmgruppe unter der Leitung von Elisabeth Schäfers, Am Siep und Ingrid Niggemeier + , Kuhlbornstraße aufgestellt. Angefertigt wurde es von dem Zimmermann Anton Glitz, Obere Sage. Am 24. August 1990 wurde der Bettonsockel gegossen und ein Schriftstück über die Entstehung dieses Kreuzes eingelassen. Das Kreuz stellte man dann am 29. August auf und es trägt die Inschrift:

Im Kreuz ist Hoffnung.

Im Sockel ließt man :

Firmung 1990.

Die Einsegnung dieses neuen Kreuzes fand bei Sturm und Regen in Anwesenheit der Firmlinge und Altenbekener Bürger am 22. September 1990 durch Pfarrer Hubertus Wiedeking statt.

Auch eine Bank zum Verweilen wurde hier aufgestellt, die nun im September 2020 von Udo Bleck und Elisabeth Schäfers erneuert wurde.

Gelesen 160 mal