Mittwoch, 07 April 2021 10:03

Buke erhält 135.000 Euro aus dem Förderprogramm.

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Mit dem Geld soll die Freizeitanlage "Am Spring" aufgewertet werden. Es ist geplant den Quellenbereich zu renaturieren und den kleinen Park den Erholungscharakter für Besucher wieder zu beleben. „Die Pläne für die Neugestaltung gehen auf das Jahr 2014 zurück. Für Buke erfüllt sich also ein lang gehegter Traum“, erläutert Udo Waldhoff als Vorsitzender des Vereins „Bürger und Vereine für Buke“. Gemeinsam mit weiteren Vereinsmitgliedern, Nachbarn der Teichanlage und Altenbekens Bürgermeister Matthias Möllers erläuterte er dem heimischen Landtagsabgeordneten Bernhard Hoppe-Biermeyer (CDU) die Pläne. Vor gut 50 Jahren wurde der Bereich als Naherholungsgebiet angelegt. Insgesamt ist die Anlage aber in die Jahre gekommen. Einiges ist schon zurückgebaut. Das Quellwasser fließt in die Beke und der untere der beiden Teiche wurde ursprünglich von der Feuerwehr als Löschwasserteich genutzt. „Das Gelände bietet ein fantastisches Potenzial. Ich bin der Landesregierung für die Programme für den ländlichen Raum sehr dankbar“, freut sich Matthias Möllers.

Gelesen 156 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 07 April 2021 10:11