Dienstag, 11 Mai 2021 14:09

Der Scholandstein lädt wieder zum Verweilen ein.

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nun ist der Scholandstein wieder mit einer neuen Tischplatte versehen, welche durch einen umgestürzten Baum zerstört wurde. (siehe auch an anderer Stelle auf diesen Heimatseiten) Der langjährige frühere Wanderwart Ulrich Böger von der EGV Abteilung Altenbeken hat sich in kurzer Zeit bemüht, dass an diesem im Jahre 1941 aufgestellten Kleinod von Wanderern wieder Rast eingelegt werden kann. Den passenden Stein spendete der Landwirt und Heimatfreund Johannes Claes.  In seiner Wiese lagern unter dem Viadukt viele Eggesandsteine, die von diesem Brückenbauwerk stammen. Beim Angriff im 2. Weltkrieg sind hier mehrere nicht wieder verbaut worden Den beiden Heimatfreunden für ihr Engagement herzlichen Dank  War doch Franz Scholand Mitbegründer des Eggegebirgsverein und lange Jahre dessen Vorsitzender.

Gelesen 200 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 12 Mai 2021 17:36