Mittwoch, 16 Juni 2021 14:58

Schützenmesse auf dem Kirchplatz in Buke

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke hat am eigentlichen Schützenfest Sonntag einen Freiluftgottesdienst gefeiert, mit anschließender Gefallenenehrung und Kranzniederlegung am Ehrenmal, zum Gedenken an die Kriegstoten der beiden Weltkriege sowie für die Verstorbenen der Bruderschaft und für die Opfer des Corona-Virus.
Die Heilige Messe wurde musikalisch begleitet von den Buker 8. Husaren unter der Leitung von Florian Gräf.
Zelebriert wurde die Messfeier von Präses Pastor Bernhard Henneke, der eindrucksvoll und mit mahnenden Worten auf das Motto des Schützenjahres 2021 „Was das Jahr auch bringt - Wir Schützen halten zusammen!“ einging. U.a. sagte er, „Vielleicht hat ja die Zeit der Pandemie auch dazu geführt, dass wir als Schützen unsere soziale Verantwortung noch einmal mehr ins Auge fassen und noch intensiver leben, damit Heimat wirklich ein Zuhause bleibt, in dem Menschen zusammenhalten und füreinander einstehen!“
Schützenoberst Hans Norbert Keuter erinnerte ebenfalls an die außergewöhnliche Zeit der Pandemie, wo lieb gewonnene Traditionen, Gratulationen, letzte Ehrerweisungen von Verstorbenen und die sozialen Kontakte miteinander nicht stattfinden oder aber nur in begrenztem Rahmen stattfinden konnten.
Am Nachmittag wurden vom Schützenvorstand den diesjährigen Thronjubilaren zuhause Blumensträuße und Urkunden überreicht.
Alles in allem ein schöner, aber ein weiterer denkwürdiger Schützenfestsonntag. Sollte es die Pandemie Entwicklung zulassen, ist für das erste Wochenende im September das traditionelle Sommerfest für Buker Bürgerinnen und Bürger geplant.
Die Bilder zeigen.

Schützenmesse, Schützenbrüder bei der Kranzniederlegung am Ehrenmal,  Oberst Hans Norbert Keuter und Präses Pastor Bernhard Henneke
Fotos: Elisabeth Bannenberg und Martin Bölte
 

Gelesen 135 mal