Rudolf Koch

Rudolf Koch

Auf Anregung des Gemeindeheimatpflegers Rudolf Koch besuchten die Heimatpfleger, und Chronisten/Innen den neu gewählten Bürgermeister Matthias Möllers. Im Sitzungszimmer des Rathauses fand ein intensives Gespräch statt und es wurden heimatliche Themen besprochen. Ein wichtiger Punkt war u.a. die Schaffung von neuen Archivräumen. Ein großes Anliegen der Heimatpfleger und Chronisten war auch die zukünftige Unterstützung von ehrenamtlichen Arbeiten innerhalb der Großgemeinde Altenbeken durch Politik und Verwaltung. Udo Waldhoff aus Buke regte an, dass zukünftig die Ortsheimatpfleger und Ortschronisten als sachkundige Bürger in die entsprechenden Ausschüsse der politischen Gremien berufen werden sollten. Bürgermeister Möllers dankte ihnen für ihr Engagement und sprach ihnen volle Unterstützung zu.

Natürlich wurde auch ein Foto erstellt:

 v. l. n. r.

Hans Josef Knoke, Heimatpfleger Schwaney, Rita Prigge. Ortschronistin Schwaney,

Udo Waldhoff, Heimatpfleger Buke, Rudolf Koch, Heimatpfleger Altenbeken, Hans Norbert Keuter , Ortschronist Buke, Bürgermeister Matthias Möllers, Stefanie Klüter, Ortschronistin Altenbeken.

Foto: Bruns, Gemeinde Altenbeken

 

Aussichtsplattform oberhalb Viadukt zerstört.

Das Feuer an der Aussichtsplattform oberhalb des Viadukts in Altenbeken wurde vorsätzlich gelegt. Die Kriminalpolizei hat ermittelt und geht von Brandstiftung aus. Am Abend war die Aussichtsplattform inklusive einer Sitzgruppe und einem Mülleimer ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte noch verhindern, dass die Flammen auf den angrenzenden Wald übergreifen. Der Sachschaden liegt bei mehreren Tausend Euro. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die etwas gesehen haben könnten.

Fotos: Feuerwehr u. Rudolf Koch

Dienstag, 29 Juni 2021 17:29

Schwaneyer Schwattes Bier

Der Sommer ist da und passend dazu auch unser neues Bier "Schwaneyer Schwattes"

Wie der Name schon sagt, ist es ein dunkles Bier mit einer ganz leichten Kaffee-/ Röstaroma-Note. Sehr süffig und etwas stärker.

Wer seine 1 oder 2 Literflaschen befüllen lassen möchte, kann sie bei den bekannten Personen abgeben oder sich unter bestellung(at)schwaneyer.de melden. Natürlich sind auch wieder die 5 Literflaschen sowie Fässer 10, 20, 30, 50 Liter möglich.

Donnerstag, 20 Mai 2021 17:19

Frohe Pfingsten - bleiben Sie gesund

Nun ist der Scholandstein wieder mit einer neuen Tischplatte versehen, welche durch einen umgestürzten Baum zerstört wurde. (siehe auch an anderer Stelle auf diesen Heimatseiten) Der langjährige frühere Wanderwart Ulrich Böger von der EGV Abteilung Altenbeken hat sich in kurzer Zeit bemüht, dass an diesem im Jahre 1941 aufgestellten Kleinod von Wanderern wieder Rast eingelegt werden kann. Den passenden Stein spendete der Landwirt und Heimatfreund Johannes Claes.  In seiner Wiese lagern unter dem Viadukt viele Eggesandsteine, die von diesem Brückenbauwerk stammen. Beim Angriff im 2. Weltkrieg sind hier mehrere nicht wieder verbaut worden Den beiden Heimatfreunden für ihr Engagement herzlichen Dank  War doch Franz Scholand Mitbegründer des Eggegebirgsverein und lange Jahre dessen Vorsitzender.

Freitag, 30 April 2021 18:07

Der Mai ist gekommen.............

Freitag, 30 April 2021 17:32

Bank auf dem Rehberg

Nun wurde in diesen Tagen die Ruhebank auf dem Rehberg beim Viadukt-Wanderweg ausgewechselt. Diese Arbeiten wurden von Ulrich Klahold und Rudolf Koch ausgeführt. Viele Wanderer/innen freuten sich, denn von hier hat man einen schönen Blick auf das Eisenbahndorf Altenbeken. Im Hintergrund der Viadukt und der Bahnhof, sowie das frühere Bahnbetriebswerk. Hier waren viele Lokomotivführer, Lokschlosser und Betriebsarbeiter beschäftigt. Es wird nun vom Geschäftsführer Ludger Gutwein betrieben, der hier mehrere Historische Lokomotiven im früheren Lokschuppen stationiert hat.

 

Das Bild zeigt die Bank mit einer Tafel, die den Viadukt - Wanderweg beschreibt. Ferner kann man hier den Wanderpass kennzeichnen

 

Sonntag, 25 April 2021 10:50

Scholandstein am Eggeweg beschädigt

In den Apriltagen 2021 ist der Scholandstein, der am Eggeweg im Jahre 1940 - also vor über 80 Jahren - vom EGV  aufgestellt wurde, von einen umgestürzten Baum beschädigt worden. Die Platte des Tisches ist zerbrochen und muss nun wieder repariert werden. Dieses soll von sachkundigen  Mitgliedern der Altenbekener Abteilung des Eggebirgsvereins erfolgen. Vielen Dank an die treuen Mitglieder auch von der Heimatpflege.  (Foto: Winfried Marx)

Montag, 12 April 2021 17:43

April - April

Seite 1 von 38