Aktuelles

 Schützenbrüder der St. Dionysius Schützenbruderschaft unter Leitung von Jungschützenmeister Julian Micus und mit fachmännischer Unterstützung von Klaus Keuter wurden jetzt alle vier Ortseingangstafeln des Ortes überarbeitet bzw. restauriert. Die „Visitenkarten“ an den Zufahrtsstraßen des Ortes wurden wieder einmal nach sieben Jahren ehrenamtlich von den „Jungschützen“ gesäubert, abgeschliffen, grundiert und mit einer wetterfesten Holzschutzfarbe gestrichen. Zudem wurden die Querbalken mit einem Kupferblech gegen Feuchtigkeit abgedeckt, um auch die „Lebensdauer“ der Tafeln zu erhöhen. Die Materialkosten für…
Auf Anregung des Gemeindeheimatpflegers Rudolf Koch besuchten die Heimatpfleger, und Chronisten/Innen den neu gewählten Bürgermeister Matthias Möllers. Im Sitzungszimmer des Rathauses fand ein intensives Gespräch statt und es wurden heimatliche Themen besprochen. Ein wichtiger Punkt war u.a. die Schaffung von neuen Archivräumen. Ein großes Anliegen der Heimatpfleger und Chronisten war auch die zukünftige Unterstützung von ehrenamtlichen Arbeiten innerhalb der Großgemeinde Altenbeken durch Politik und Verwaltung. Udo Waldhoff aus Buke regte an, dass zukünftig die Ortsheimatpfleger…
In zahlreichen Vereinen engagiert-   -Vorbildlicher Schützenbruder und Mitbürger -  Bernhard Sendermann war ein „Stiller Held“ des Alltags.  Große Betroffenheit und tiefe Trauer in der Buker Dorfgemeinschaft und insbesondere bei den Schützen der St. Dionysius Schützenbruderschaft.  Bernhard Sendermann ist im gesegneten Alter von 92 Jahren im Kreise seiner Familie gestorben. Sendermann war 72 Jahre lang Mitglied der St. Dionysius Schützenbruderschaft. Insgesamt bekleidete er 30 Jahre das verantwortungsvolle  Amt des Fähnrichs, welches er mit großer innerer Begeisterung, Leidenschaft…
 Vier neue Ruhebänke aus heimischen Nadelholz des Eggewaldes dienen seit kurzem Spaziergänger und Wanderfreunde aus nah und fern an markanten und historischen Plätzen des Dorfes zur Rast und zum verweilen. Auf Initiative des Ortsheimatpflegers Udo Waldhoff und mit tatkräftiger Unterstützung der Schützenbrüder Steven Walton und Bernd Bannenberg wurden die neuen Ruhebänke jetzt aufgestellt. Die vier Bänke wurden aufgestellt am Dorfplatz, am Kreuz Tofall, am alten Dorfkump und am Haus der ehemaligen Bäckerei Goeken am Wiesenweg.…
Aussichtsplattform oberhalb Viadukt zerstört. Das Feuer an der Aussichtsplattform oberhalb des Viadukts in Altenbeken wurde vorsätzlich gelegt. Die Kriminalpolizei hat ermittelt und geht von Brandstiftung aus. Am Abend war die Aussichtsplattform inklusive einer Sitzgruppe und einem Mülleimer ausgebrannt. Die Feuerwehr konnte noch verhindern, dass die Flammen auf den angrenzenden Wald übergreifen. Der Sachschaden liegt bei mehreren Tausend Euro. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die etwas gesehen haben könnten. Fotos: Feuerwehr u. Rudolf Koch
Historische Vergangenheit soll nicht in Vergessenheit geraten   - Der Verein „Bürger und Vereine für Buke e.V.“, vertreten durch den Vorsitzenden Udo Waldhoff, hat sich seinerzeit u.a. zur Aufgabe gemacht, den Bereich der Heimatpflege, den Natur- und Landschaftsschutz und die Ausführung von kulturellen und historischen Maßnahmen zu fördern oder/ und zu erhalten. Jetzt wurden durch Mitarbeit des Ortschronisten Hans Norbert Keuter an drei markanten und historischen Plätzen des Dorfes Infotafeln aufgestellt, um an bauliche bzw. lebensnotwendige…
Wegkreuze errichteten unsere Vorfahren, die uns heute noch Zeugnis von ihrer tiefen Frömmigkeit und Gottverbundenheit geben und erinnern uns an besonders an schwere Unfälle, bei den Freunde oder Verwandte zu Tode kamen. Am Ellerweg verstarb am 16. Juni 1905 Wilhelm Böddeker (Ernsters). Der Herrgott wird es längst erledigt haben. Es ist uns heute daher Mahnmal kurz innezuhalten, danke zu sagen oder unsere Bitten vorzutragen. Das Alter und das Wetter hatte das Kreuz stark beschädigt. Hermann…
Der Sommer ist da und passend dazu auch unser neues Bier "Schwaneyer Schwattes" Wie der Name schon sagt, ist es ein dunkles Bier mit einer ganz leichten Kaffee-/ Röstaroma-Note. Sehr süffig und etwas stärker. Wer seine 1 oder 2 Literflaschen befüllen lassen möchte, kann sie bei den bekannten Personen abgeben oder sich unter bestellung(at)schwaneyer.de melden. Natürlich sind auch wieder die 5 Literflaschen sowie Fässer 10, 20, 30, 50 Liter möglich.
In Treue der Heimat verbunden    -   Der langjährige Ortsheimatpfleger Heinrich Bölte aus Buke vollendet am  23. Juni 2021  sein 90. Lebensjahr. Heinrich Bölte ist fest mit seiner Heimat verwurzelt. In den Gemarkungen seines Heimatdorfes Buke, in Wald und Feld, stehen unübersehbar die von ihm gepflanzten und landschaftsprägenden Bäumen mit einladenden Ruhebänken. Bei vielfachen Eigenleistungen zur Dorfverschönerung und Strukturverbesserung war der Jubilar Initiator und führte Regie. Objekte seinen hier genannt, wie z.B. die Friedhofskapelle, das…
Die St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke hat am eigentlichen Schützenfest Sonntag einen Freiluftgottesdienst gefeiert, mit anschließender Gefallenenehrung und Kranzniederlegung am Ehrenmal, zum Gedenken an die Kriegstoten der beiden Weltkriege sowie für die Verstorbenen der Bruderschaft und für die Opfer des Corona-Virus. Die Heilige Messe wurde musikalisch begleitet von den Buker 8. Husaren unter der Leitung von Florian Gräf. Zelebriert wurde die Messfeier von Präses Pastor Bernhard Henneke, der eindrucksvoll und mit mahnenden Worten auf das Motto…
In Gedenken an alte Buker Pfarrkirche: Das Kreuz an der Ausgrabungsstelle der alten Buker Dorfkirche, in der Nähe des Buker Friedhofs, war in die Jahre gekommen und bei kräftigen Wind auseinander gebrochen. So wurde durch finanzielle Unterstützung der Gemeinde Altenbeken und durch ehrenamtliche Initiative von Ortsheimatpfleger Udo Waldhoff, sowie durch tatkräftige Mitwirkung einiger Schützenbrüder des Westkompanie der St. Dionysius Schützenbruderschaft Buke unter Leitung von Hauptmann Franz-Josef Bannenberg ein neues Kreuz aufgestellt. Angefertigt durch Tischlermeister Harald…
In der Sonntagszeitung "Paderborn am Sonntag" berichtet Sonja Möller über die aufwendige Sanierung der Museumslok. Diese trägt derzeit eine weiße Lackierung, die als Grundierung für den späteren Decklack dient. Warum die Grundierung notwendig war und wie es mit den aufwendigen Restaurierungsarbeiten weitergeht, lesen Sie in der Ausgabe der Kalenderwoche 22 unter dem folgenden Link zur Paderborn am Sonntag: Zur aktuellen Ausgabe der Paderborn Am Sonntag Bürgermeister Matthias Möllers und Ortsheimatpfleger Rudolf Koch mit einem Original-Kesseldruckmanometer…
Seite 1 von 37