Aktuelles

Die Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Altenbeken bietet am Palmsonntag, 28. März, in der Zeit von 17:00 bis 19:00 einen besonderen Kreuzweg durch die Gemeinde an. Alle sind eingeladen sich auf den Weg zu sieben erleuchteten Kreuzen zu machen, im Gedenken an die 7 Fußfälle Jesu. An folgenden Stationen laden ausgewählte Texte zum persönlichen Gebet ein: 1. Station – Pfarrkirche Heilig Kreuz 2. Station – Hochkreuz (Kirchplatz) 3. Station – Kreuz am Museum (Winterbergstr.) 4. Station –…
  Drei Ortsteile in einem Sixpack. Freut euch auf drei unterschiedliche Biere aus den Ortsteilen in einem Sixpack vereint. (3 Liter) Aus Schwaney ein Dunkles, aus Buke ein Landbier, aus Altenbeken ein Pils. Sobald Corona es erlaubt werden die Biere auf der Brauanlage der Braufreunde Schwaney gebraut.
Am 6. März 1941 wurde die Dampflok 44-389 von der Firma Henschel & Sohn - Kassel an die damalige Reichsbahn ausgeliefert. Sie feierte also ihren 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurde nun von Ortsheimatpfleger Rudolf Koch an den Bürgermeister Matthias Möllers das Betriebsbuch ausgehändigt in dem diese Daten festgehalten wurden.Hier traf man sich bei der "Geburtstags - Lokomotive" , die zur Zeit von der Diplom Restauratorin Dorothee Brück und Mitarbeitern restauriert wird. Wie kam die…
Da die Corona-Pandemie es der KLJB z. Zt. unmöglich macht einen Erntedankumzug zu planen, hat sie sich entschlossen den Umzug ins Jahr 2022 zu verschieben.    Der genaue Termin wir gerade mit anderen Vereinen, die ähnliche Probleme haben, abgesprochen. (Archivbilder aus früheren Jahren von Rudolf Koch
Buke. Der Malteser Hilfsdienst, Ortsgruppe Altenbeken, und die St. Dionysius Schützenbruderschaft haben in Kooperation einen ehrenamtlichen Fahrdienst für Senioren zum Impfzentrum nach Salzkotten organisiert. Neben den Schwierigkeiten, überhaupt einen Termin für die Corona Schutzimpfung zu bekommen, stehen viele Seniorinnen und Senioren vor dem Problem, das Impfzentrum in Salzkotten zu erreichen. Genau aus diesem Grunde wollen die Malteser und die Schützen ihre Hilfe und Unterstützung anbieten. Ehrenamtliche Helfer haben einen Fahrdienst mit einem Malteser Fahrzeug eingerichtet,…
Das Lehmkuhlenkreuz, nahe der Westgrenze Altenbekens, steht an der Landstraße Richtung Neuenbeken. Am 12. Juli 1847 verunglückten hier in einer Lehmkuhle tödlich die beiden Altenbekener Johann Born, 22 Jahre, und August Maes, 20 Jahre. Sie hatten den Auftrag Lehm für einen Fach­werkbau zu graben und wurden bei dieser Arbeit von einstürzenden Lehmmassen lebendig begraben. Die Familien errichteten als Erinnerung an diesen schweren Unglücksfall Anfang des Jahres 1848 ein Kreuz an dieser Stelle mit folgender Inschrift:…
Vom Eggeweg  "schoss" Heimatfreund Winfried Marx am Wochenende 24./25 Januar ein paar schöne Aufnahmen. Im Hintergrund das Wahrzeichen Altenbekens - der Eisenbahnviadukt. Er wurde erbaut ab 1851 und vom preußischen König Friedrich Wilhelm  IV. am 21. Juli 1853 feierlich eingeweiht. "Ich habe geglaubt, eine goldene Brücke vorzufinden, weil so schrecklich viele Taler verbraucht worden sind !" Dieser königliche Ausspruch hat dazu beigetragen, dass später im Altenbekener Wappen ein goldener Viadukt als Wahrzeichen aufgenommen wurde.
Auch wenn die Tiere zur winterlichen Zeit im Walde keine Not leiden müssen, begeben sich das Rehwild aus der Egge dennoch zur Futtersuche in heimische Gärten am Reelsberg in Buke. Sie laben sich an Rosenbüschen und frischen Trieben von diversen Stauden. Bei so einem wunderschönen tierischen Besuch nimmt man als Gartenbesitzer die abgefressenen Sträucher gerne in Kauf, da im nahen Frühling die Natur erwacht und alles wieder grünt und blüht. Hieran erkennt man aber auch,…
Seite 2 von 36