Aktuelles

Hinter dem Gasthaus „Friedenstal“ (Multhaupt/Braukmann), dem ehemaligen Herrenhaus der Pächter und Besitzer der Altenbekener Eisenhütte, steht am Hang ein gusseisernes Kreuz mit einen Corpus Es wurde 1880 - also vor 140 Jahren -  von dem Hüttenunternehmer Anton Hillebrand in seiner Eisenhütte gegossen. Seine Frau, die sehr religiös war, hat nach der Überlieferung vor diesen Kreuz ihr Morgengebet verrichtet. Seit nun im Jahre 1989 auf Veranlassung des damaligen Bürgermeisters Willi Ernst die so genannte Marienbrücke als…
Der Nikolaus kommt natürlich auch nach  Schwaney Die Bestellung der Nikolaustüten werden bis zum November im Markant Markt Rüther gegen einen Kostenbeitrag von 4,00€ je Tüte entgegen genommen. Damit die Nikolaustüten auch sicher bei euch zuhause ankommen können, müssen sich alle in die hierfür ausgelegten Listen mit Name und Anschrift eintragen. Aufgrund der aktuellen Covid-19-Bestimmungen werden wir die bestellten Nikolaustüten in Schwaney direkt zu euch nach Hause** bringen. Euer Schützenverein ** Bitte habt Verständnis dafür,…
Altenbekens neuer Bürgermeister Matthias Möllers wurde feierlich vereidigt, zu seinen Stellvertretern wählte der Rat Anton Göllner und Thomas Nied  Am 5. November 2020 kam der neu gewählte Rat der Gemeinde Altenbeken zu seiner konstituierenden Sitzung - coronabedingt in der Aula des Schulzentrums - zusammen. Die Altersvorsitzende des Rates, Heide Pothmann, übernahm die feierliche Vereidigung von Bürgermeister Matthias Möllers. Zur Vereidigung und Amtseinführung sprach Bürgermeister Möllers diesen Diensteid "Ich schwöre, dass ich das mir übertragene Amt…
Auf Allerheiligen, wo viele Bürger/Innen aus Altenbeken, sowie Gäste aus nah und fern den Friedhof besuchten, war auch die alte Kreuzkirche geöffnet. Hier erstrahlte der Innenraum des Gotteshauses im feierlichen Lichterglanz. Viele Kerzen waren angezündet und die Besucher verrichteten ein kurzes Gebet.. Foto: Winfried Marx  
An Allerseelen „Tag des Gedenkens an alle verstorbenen Gläubigen“ begeht die römisch-katholische Kirche das Gedächtnis ihrer Verstorbenen. Das Gedächtnis aller Seelen wird im Kirchenjahr am 2. November begangen, einen Tag nach dem Hochfest Allerheiligen. Durch Gebet, Fürbitte, Almosen und Friedhofsgänge gedenken die Menschen aller Armen Seelen. In der römisch-katholischen Kirche hat der Allerseelenablass eine besondere Bedeutung. Wo die Gräbersegnung nicht bereits am Nachmittag von Allerheiligen stattgefunden hat, findet sie an Allerseelen statt, wohin sie eigentlich…
Johannes Tofall hat die Gemeinde Buke bis zur Gebietsreform 1975 beispielhaft geprägt. Jetzt wird eine Straße nach ihm benannt. Um in das neue Kleingewerbegebiet zu fahren, fährt man ab sofort über die Johannes-Tofall-Straße. „Es könnte keinen besseres Namen dafür geben“ sind sich Ortsheimatpfleger Udo Waldhoff und Ortschronist Hans Norbert Keuter einig. Kaum jemand hat das Dorf nach dem Krieg so geprägt und für die Zukunft entwickelt, wie es Johannes Tofall getan hat. Von 1945 bis…
Seite 6 von 37